Zora

"Hallo liebes Tierheimteam,

nach laaaanger Zeit möchte ich mich doch endlich mal bei euch
melden. Ihr hattet mich unter dem Namen Zora am 1. April 2000
nach Kaiserslautern vermittelt. Meine neuen Dosenöffner haben
mich dann in Nora umgetauft da ich mit einer Hexe namens Zora
gar nichts gemein habe. Obwohl, Anfangs habe ich schon versucht
mich wie ein Hexchen zu verhalten, aber mit viel Geduld und
einer guten Erziehung habe ich meine Unarten abgelegt.

Mein Kumpel Felix, übrigends der einzige Artgenosse mit dem ich
sehr gut konnte, hat mir viel gezeigt wie man sich bei den Zwei-
beinern beliebt macht. Leider ist er vor 3 Jahren über die
Regenbogenbrücke gegangen, macht mir aber nix, jetzt bin ich hier
der Mittelpunkt und das tut guuuuut.

Vor einigen Jahren haben meine Zweibeiner ein Haus auf dem Land
mit einem riesigen Garten gekauft. Da konnten mein Freund und
ich uns so richtig austoben. Gemeinsame Spaziergänge und so
inclusive. Inzwischen klappt das leider nicht mehr so gut. Ich
bin ja auch nicht mehr die Jüngste und mit fast 14 Jahren etwas
klapprig auf den Beinen. In den letzten beiden Jahren musste ich
auch mehrmals operiert werden, einmal wegen einer bösartigen
Geschwulst am Hinterlauf und einer weiteren an der Milz.
Ist aber alles gut gegangen, da hat der Doc nen guten Job gemacht.

Anbei mal ein Foto von mir auf meinem Lieblingsplatz. Einzig mein
Boss will mir den bei Fernsehgucken streitig machen. Kann ich gar
nicht verstehen, aber OK, er hat hier das sagenJ Dann rutsche ich
eben ein wenig damit er auch etwas Platz hat.

Uuupps, jetzt ist das doch etwas länger geworden als geplant. Aber
ich hätte euch noch sooo viel zu erzählen, nur mein Zweibeiner muss
jetzt an den Computer, lecker Futter verdienen. Ich gehe dann mal
wieder auf meine, ähem, unsere Couch.

Liebe Grüße aus der schönen Nordpfalz"