Lucy

"Hallo, mein Name ist Lucy! :-),

Bei euch hieß ich Lutzi, aber mein Frauchen taufte mich
kurzerhand um! Ich bin nun 2 Monate hier bei ihr und habe die
volle Kontrolle über den Alltag. Ich habe direkt am ersten
Abend klar gemacht, dass Topfdeckel kein Hindernis für mich
darstellen und ich mir das nehme, was ich haben möchte.
In diesem Falle war es ein leckerer Hähnchenschenkel. Hihihi….

Leider hat Frauchen direkt reagiert und räumt nun alle Reste
in den Kühlschrank oder den Abstellraum. Türen öffnen kann ich
ja leider noch nicht, aber ich arbeite daran! *frech grins*

Ansonsten nutze ich natürlich jede Gelegenheit mit Frauchen
und manchmal auch mit Herrchen zu schmusen. Den Kerl hatte ich
mit meinem weiblichen Charme innerhalb von 5 Minuten um den
Finger gewickelt. Momentan mache ich mir einen Spaß daraus ihn
ein wenig zappeln zu lassen und nicht auf jede seiner Flirt-
Attacken zu reagieren. Hihi, ich bin gemein! ;)

Das habe ich auch bei Frauchen versucht, aber die hat mich dann
einfach ignoriert, was ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen
konnte. Deshalb komme ich nun mindestens 1 Mal in der Stunde zum
Kuscheln zu ihr und hole mir meine Aufmerksamkeit durch lautes Miauen.

Wenn ich nicht gerade die Töpfe plündere oder schnurrend bei
Frauchen sitze, dann liege ich irgendwo in MEINER Wohnung. Klar,
Couch und Bett gehören mir, dann natürlich auch der Teppich, die
Fensterbank, die Heizung, Frauchens Taschen und Schuhe, das Wasch-
becken, sowie der Kratzbaum und auch wenn Frauchen es nicht wahr
haben will gehören mir sowohl der Esszimmertisch, als auch die
Küchenzeile. Lässt man mich unbeobachtet muss ich schauen, ob
es hier etwas zu stibiezen gibt! ;)

Herrchen hat mir einen großen Wunsch erfüllt und mir meinen
eigenen Catwalk im Schlafzimmer gebaut! Ich bin schon ein richtig
gutes Model und wandere elegant an der Wand entlang, laufe ge-
schmeidig durch den Tunnel bis hin zu meinem Aussichtspunkt,
an dem ich den ganzen Raum überblicken und den beiden Menschen
beim Schlafen zuschauen kann.

Zwischendurch spiele ich liebend gerne mit meinen Kräuter-
bällchen, der Mäuseangel, meinem Katzenfummelbrett und auch
Kartonrohre habe ich zum fressen gerne!

Frauchen hat nun so ein komisches Click-Dings, was seltsame
Geräusche macht. Was das bedeuten soll weis ich zwar noch nicht
so genau, aber immerhin bekomme ich nach jedem Click ein Leckerli.

Das motiviert mich natürlich Frauchen immer mit großen Augen anzu-
schauen und auf dem Trainingskissen Platz zu machen. Ist ja eine
Kleinigkeit. Das lasse ich mir natürlich nicht anmerken, denn
ansonsten wird es sicherlich komplizierter! ;)

Da mein Frauchen gerne lange schläft und ich mich vormittags
auch von der anstrengenden Nacht erholen muss (ja, Socken
jagen und in der Wohnung verteilen ist sehr anstrengend), warte
ich bis sie wach ist und springe dann leichtfüßig von meinem
Catwalk, mit einem kurzen Zwischenstopp auf der Fensterbank
(ja, die Nachbarschaft muss auch kontrolliert werden), zu ihr ins
Bett und begrüße sie schnurrend. Es folgen ein paar tolle Streichel-
einheiten für mich, sowie eine anschließende Fütterung.

Einmal am Tag powere ich mich mit mehreren Sprints durch die
Wohnung komplett aus. Leider liegt überall Laminatboden, der
das Ganze zu einer lustigen Rutschpartie für mich macht. Ja,
deswegen waren wir auch schon zweimal beim Tierarzt.

Der Couchtisch und der Schrank sind (momentan) leider noch
stärker wie ich, aber durch kontinuirliches Training schaff
ich die auch noch. Hihi… Naja, blaue Flecken und Prellungen nehme
ich gerne in Kauf, denn das Rennen und Jagen meiner Spiegelbilder
ist einfach spannender! :D

So, das waren ein paar Neuigkeiten von mir und meinem neuen Zuhause.

Mir geht’s soweit ganz gut, wie ihr sehen könnt….

Viele Grüße,

Lucy mit Melissa und Stefan"