Anubis

"Huhuuu ich bin Fynn (ehemals Fenicio).

Nachdem ich einiges hinter mir hatte, hat meine Mama mich vor
2 Monaten endlich aus dem Tierheim geholt. Nun wollte ich euch
mal berichten, wie es mir in der Zwischenzeit so ergangen ist.

Nachdem meine Mama lange überlegt hat ob sie mir nicht einen
Kumpel holen soll, haben wir uns nun entschlossen das es nur von
Vorteil sein kann.

Also hat sie alles in Bewegung gesetzt... und siehe da, ich hab
nun einen kleinen Bruder :)

Ich bin so glücklich darüber. Endlich habe ich jemanden zum
Spielen und Blödsinn machen. Mama lacht sehr viel über uns. Wir
sind halt noch jung und da fällt uns so einiges ein :)

Draußen darf ich stellenweise sogar schon ohne Leine laufen,
ich hab schwimmen gelernt und finde Wasser nun priiiiima,
sitz/platz und das abrufen klappt auch immer besser.

Vor Autos und fremden hab ich jedoch immer noch Respekt, aber
es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Wir treffen uns auch immer noch mit den Leuten von der Hunde-
Hilfe-Pfalz, damit ich noch lerne mich mehr zu öffnen und mein
kleiner Bruder richtig sozialisiert wird.

Mir geht es also richtig gut und ich bin auf dem besten Weg ein
unbeschwertes Leben zu führen. Jetzt müssen wir aber gassi gehen
hat Mama gesagt.

Ps: es geht wieder ans Wasser ohne Leine ;)

Liebe Grüße von mir und Peet"